Euro erstmals über 1,33 Dollar
Aktualisiert

Euro erstmals über 1,33 Dollar

Die Talfahrt des Dollars geht weiter und der Euro hat gegenüber ein neues Rekordhoch erreicht:

Am Freitagmorgen überstieg die europäische Gemeinschaftswährung zum ersten Mal in ihrer Geschichte die Marke von 1.33 Dollar.

In London wurde am frühen Morgen 1.3316 Dollar für einen Euro gezahlt. Zuvor war der Euro schon im asiatischen Handel mit 1.3295 Dollar auf eine neue Rekordmarke geklettert. Als Grund für den derzeitigen Euro-Höhenflug geben Analysten die Sorge um die Folgen der hohen Defizite im US-Haushalt und in der Leistungsbilanz an.

Notiz: Folgt Devisenhandelsbericht 1700.

(sda)

Deine Meinung