Devisen: Euro im Hoch
Aktualisiert

DevisenEuro im Hoch

Der Euro ist zum Wochenbeginn im fernöstlichen Devisenhandel auf ein neues 14-Monats-Hoch gestiegen. Hinter dem Anstieg steckt China.

Ein Bericht über die Absicht Chinas, den Anteil von Euro und Yen an seinen Devisenreserven zu erhöhen, hatte zu Abverkäufen beim Dollar geführt. So stieg der Euro am Vormittag in Tokio bis auf 1,5064 Dollar, gab später aber wieder nach. In japanischer Währung wurden für den Euro 137,90 Yen gezahlt. Der Dollar notierte bei 91,69 Yen. Der Franken notierte bei 1,0064 Franken je Dollar und bei 1,5137 Franken je Euro. (sda)

Deine Meinung