Fancamp: Euro-Zelt zum Schleuderpreis
Aktualisiert

FancampEuro-Zelt zum Schleuderpreis

Platz gehabt hätte es allein im Fancamp auf dem Sportplatz Heerenschürli für 3500 Fans. Tatsächlich übernachtet haben nur 2200 – und das gesamthaft seit Beginn der EM, inklusive Camper-Park beim Albsigüetli. Das Gute daran: Die ungebrauchten Zelte werden nun für 50 Franken verkauft.

Das Fancamp auf dem Sportplatz Heerenschürli in Zürich-Schwamendingen und der Wohnwagen- und Camper-Park beim Albisgüetli sind nach dem letzten EURO-Spiel in Zürich geschlossen worden. Die Fanzelte werden günstig verkauft. Ein fabrikneues Exemplar kostet 50 Franken, ein gebrauchtes 30 Franken.

In den rund zehn Tagen seit Beginn der Euro übernachteten rund 2200 Personen auf dem Sportplatz Herrenschürli. Damit liege die Zahl der Gäste hinter den Erwartungen der Verantwortlichen, teilte die Staatskanzlei des Kantons Zürich am Mittwoch mit. Gründe dafür sind das Ausbleiben von vor allem rumänischen Fans sowie das schlechte Wetter. Das Fancamp war auf 2500 Camper angelegt, der Wohnmobilpark bot 200 Stellplätze für je 4 bis 5 Personen.

Das Fazit sei dennoch positiv: Es sei zu keinen nennenswerten Zwischenfälle gekommen und die Gäste im Fancamp hätten sich durchwegs positiv zur bereit gestellten Infrastruktur geäussert. Die offiziellen Host-City-Zelte stehen nun direkt im Fancamp bis am 20. Juni zum Verkauf bereit. Fabrikneue kosten 50 Franken, gebrauchte 30 Franken.

Für die Realisierung des Fancamps hatte der Zürcher Kantonsrat auf Antrag des Regierungsrates aus dem Lotteriefonds 500 000 Franken bereit gestellt.

(sda)

Deine Meinung