Corona-Einbussen kompensieren – Europa-Park bleibt zum ersten Mal durchgehend geöffnet
Publiziert

Corona-Einbussen kompensierenEuropa-Park bleibt zum ersten Mal durchgehend geöffnet

Der Freizeitpark in Rust verlängert seine Saison mit Halloweenwochen. Das soll die Saison verlängern – und coronabedingte Umsatzeinbussen etwas wettmachen.

von
Dominic Benz
1 / 5
Der Europa-Park verlängert seine Saison mit Halloween-Wochen. 

Der Europa-Park verlängert seine Saison mit Halloween-Wochen.

Europa-Park
Mit dem «HALLOWinter» bleibt der Park erstmals in seiner Geschichte durchgehend über die kalten Tage geöffnet. 

Mit dem «HALLOWinter» bleibt der Park erstmals in seiner Geschichte durchgehend über die kalten Tage geöffnet.

Europa-Park
Der Einschub der Halloween-Wochen ist eine Folge der Corona-Krise.

Der Einschub der Halloween-Wochen ist eine Folge der Corona-Krise.

Europa-Park

Darum gehts

  • Der Europa-Park in Rust bleibt zwischen der Halloween- und Wintersaison geöffnet.

  • Damit können Besucher den Park in der kalten Jahreszeit zum ersten Mal durchgehend besuchen.

  • Grund für den Einschub der Halloween-Wochen sind coronabedingte finanzielle Einbussen.

Der Europa-Park wurde von der Pandemie hart getroffen. Über mehrere Monate musste der Vergnügungspark seine Tore schliessen. Diese Umsatzeinbussen möchte der Park nun etwas wettmachen. Daher bleibt er zum ersten Mal in seiner Geschichte in der kalten Jahreszeit durchgehend geöffnet.

Zwischen der Halloween- und Wintersaison schiebt der Europa-Park den sogenannten «HALLOWinter» ein, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Somit bleibt der Europa-Park vom 8. bis 26. November täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Normalerweise blieb der Park in dieser Zeit zu und startete erst wieder zur Wintersaison. Diese geht in diesem Jahr am 27. November los und dauert bis zum und mit 9. Januar 2022.

Neue Hochbahn

Dass der Europa-Park nun erstmals auch während der Halloween-Zeit geöffnet hat, ist eine Folge der Corona-Pandemie. Die Saison des Parks soll so verlängert werden – und mehr Geld einspielen. «Mit HALLOWinter wollen wir den Besuchern noch mehr Möglichkeiten geben, den Europa-Park zu besuchen», teilt Europa-Park 20 Minuten mit.

Neues soll es auch in Sachen Mobilität geben. Wie der Europa-Park gegenüber der «Badischen Zeitung» bestätigt hat, soll eine neue Hochbahn den Wasserpark Rulantica und den Europa-Park verbinden. Die Bahn soll in einer Höhe von vier bis fünf Metern verlaufen und Rust vom Individualverkehr entlasten.

Keine Ausnahmen bei Masken

Im Europa-Park gilt das 3G-Prinzip: Mit einem Zertifikat oder amtlichen Dokument muss man belegen können, dass man «geimpft», «genesen» oder «getestet» ist. Zudem verlangt der Europa-Park in allen Innenräumen, in den Attraktionen sowie im Anstehbereich das Tragen einer Maske. Ausnahmen gebe es keine, wie der Park auf seiner Website schreibt: «Ist es Ihnen zum Beispiel aus medizinischen Gründen nicht zumutbar, eine medizinische Maske zu tragen, so können wir mit Rücksicht auf Ihre Mitmenschen eine Attraktionsnutzung bedauerlicherweise nicht ermöglichen. Wir können hier leider keine Ausnahme machen.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

6 Kommentare