Saisonstart - Europa-Park öffnet 4-Sterne-Hotel für über 100 Flüchtlinge aus der Ukraine

Publiziert

SaisonstartEuropa-Park öffnet 4-Sterne-Hotel für über 100 Flüchtlinge aus der Ukraine

Der Freizeitpark in Rust startet am 26. März in die Sommersaison. Bereits jetzt dürfen geflüchtete Personen aus der Ukraine die Attraktionen im Park nutzen.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Im 4-Sterne-Hotel Colosseo hat der Europa-Park Flüchtende aus der Ukraine untergebracht.

Im 4-Sterne-Hotel Colosseo hat der Europa-Park Flüchtende aus der Ukraine untergebracht.

Europa-Park
Über 100 Personen, darunter auch Waisenkinder durften die Attraktionen im Freizeitpark schon vor Saisonstart nutzen.

Über 100 Personen, darunter auch Waisenkinder durften die Attraktionen im Freizeitpark schon vor Saisonstart nutzen.

VQH
Aufgrund des Krieges hat der Freizeitpark Mitte Februar die beliebte Achterbahn «Blue Fire powered by Nord Stream 2» auf Blue Fire Megacoaster umbenannt.

Aufgrund des Krieges hat der Freizeitpark Mitte Februar die beliebte Achterbahn «Blue Fire powered by Nord Stream 2» auf Blue Fire Megacoaster umbenannt.

Europa-Park

Darum gehts

  • Der Europa-Park hat seine Tore für über 100 Flüchtende aus der Ukraine geöffnet.

  • Sie wohnen in einem Hotel und dürfen jetzt schon die Attraktionen nutzen.

  • Am 26. März startet der Freizeitpark dann offiziell in die Sommersaison.

Der Europa-Park startet in die Sommersaison: Am Samstag, 26. März, eröffnet der Freizeitpark offiziell seine Tore. Dabei bleibt die Besucherzahl aufgrund der Corona-Pandemie auch in der kommenden Saison beschränkt, wie der Europa-Park in einer Medienkonferenz am Donnerstag mitteilt.

Wer den Freizeitpark besuchen will, muss geimpft, genesen oder getestet sein. Auch gilt eine FFP2-Masken-Pflicht für alle Personen ab 18 Jahren in Innenräumen, auf den Bahnen und im Anstehbereich. Kinder ab sechs Jahren müssen eine medizinische Maske tragen.

Der Europa-Park zeigt sich betroffen über den Krieg und das damit einhergehende Leid in der Ukraine. «Seit jeher ist die Verbundenheit innerhalb Europas ein zentraler Wert der Familie Mack und des Europa-Park Erlebnis-Resorts», heisst es vonseiten des Freizeitparks.

So hat der Freizeitpark sein 4-Sterne-Hotel Colosseo für über 100 Personen aus der Ukraine geöffnet. Darunter befinden sich auch zahlreiche Waisenkinder. Zudem hat der Park Attraktionen eigens für die Flüchtenden aus der Ukraine geöffnet.

Russland-Ressort bleibt offen

Aufgrund des Krieges hat der Freizeitpark Mitte Februar das Sponsoring mit dem Gasunternehmen Nord Stream 2 ausgesetzt. Dabei handelt es sich um eine Tochterfirma des Konzerns Gazprom, der zur Hälfte dem russischen Staat gehört.

Darum wurde auch die beliebte Achterbahn «Blue Fire powered by Nord Stream 2» auf Blue Fire Megacoaster umbenannt. Das Erlebnis-Ressort Russland behält seinen Namen hingegen und bleibt offen. «Es geht hier um die europäische Kultur und Geschichte», heisst es auf Anfrage.

Zwei neue Themenbereiche

Angefressene Fans können den Freizeitpark bereits am Wochenende vom 19. und 20. März am Pre-Opening-Weekend besuchen. Dabei wartet der neue Themenbereich Österreich auf die Gäste mit der neuen Bootsfahrt «Josefinas kaiserliche Zauberreise».

Diese ersetzt die «Dschungel-Flossfahrt», die aufgrund rassistischer Darstellungen jahrelang für Kritik sorgte. Der neue Donau-Dampfer löst zudem den alten Dampfer «African Queen» ab. Neu ist auch der Themenbereich Kroatien mit der neuen Achterbahn von Mack Rides. 

300 Millionen Euro Verlust

Trotz verspätetem Saisonstart und Besucherbeschränkungen besuchten 2021 mehr als 3,5 Millionen Gäste den Europa-Park und die Wasserwelt Rulantica. Allerdings verzeichnet der Freizeitpark eine Umsatzeinbusse von etwa 300 Millionen Euro in den beiden Pandemie-Jahren 2020 und 2021. 

Beschäftigt dich oder jemanden, den du kennst, der Krieg in der Ukraine?

Hier findest du Hilfe für dich und andere:

Fragen und Antworten zum Krieg in der Ukraine (Staatssekretariat für Migration)

Kriegsangst?, Tipps von Pro Juventute

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Anmeldung und Infos für Gastfamilien:

Deine Meinung

100 Kommentare