Aktualisiert

UntersuchungEuropäisches Badewasser ist sehr sauber

Dem Sprung in den Bodensee oder in die Ostsee steht in den diesjährigen Sommerferien nichts im Weg. Fast überall in Europa ist das Wasser sehr sauber - auch in der Schweiz.

Auch am Bodensee ist die Wasserqualität gut.

Auch am Bodensee ist die Wasserqualität gut.

Die EU-Kommission lobte am Donnerstag die Qualität der über 20 000 Badestellen an den Küsten und bei Binnengewässern in Europa.

Die Wasserqualität habe in den letzten dreissig Jahren stetig verbessert werden können, zog EU-Umweltkommissar Janez Potocnik vor den Medien in Brüssel Bilanz. Nun zeigten die Zahlen für das letzte Jahr, dass 96 Prozent der Badeorte mit Meeranstoss sowie 90 Prozent der Seen und Flüsse die Minimal-Standards erfüllten. Das seien gute Aussichten für den Sommer, sagte Potocnik.

Damit die Qualität der Gewässer in Europa weiterhin so gut bleibe, sei vor allem die Abwasserwirtschaft wichtig. «Nicht behandeltes Abwasser ist immer noch der grösste Verschmutzungsfaktor beim Wasser.» Im März dieses Jahres rügte die Kommission denn auch 12 EU-Mitgliedstaaten wegen ihrer Abwasserpolitik.

Hatten 1990 zwölf EU-Staaten Daten zur Badewasserqualität geliefert, waren es 2009 schon 29, die ihre Zahlen zum Jahresbericht beisteuerten. Dazu gehörten nebst den 27 EU-Ländern auch die Schweiz und Kroatien. Potocnik begrüsste die Tatsache, dass nun erstmals auch diese beiden Nicht-EU-Länder Daten zur europäischen Badewasser- Bilanz lieferten.

Notiz an die Redaktion: Folgt Neufassung bis 1700

(sda)

Deine Meinung