Aktualisiert 21.03.2006 16:54

Eurovision Song Contest: Startnummer eins für die Schweiz

Six4one treten mit einer Komposition von Grand-Prix-Veteran Ralph Siegel als erste Gruppe beim diesjährigen Finale des Eurovision Song Contests auf.

Der Song «If We All Give A Little» wird am 20. Mai als erster der 24 Wettbewerbsbeiträge aus Athen zu hören sein. Für Deutschland geht die Countryband Texas Lightning um TV-Komiker Olli Dittrich (»Dittsche») mit ihrem Song «No No Never» mit der Startnummer 8 ins Rennen.

Direkt danach folgt ein weiterer Countrysong: Die dänische Sängerin Sidsel Ben Semmane startet mit «Twist Of Love». Dies gab das griechische Fernsehen ERT am Dienstag nach der Auslosung der Startreihenfolge bekannt.

Auslosung

Die Auslosung fand in einem Athener Hotel in Anwesenheit der Länderdelegationen statt. Insgesamt nehmen dieses Jahr 37 Staaten an dem Wettbewerb teil.

23 Länder werden beim Halbfinale am 18. Mai antreten. Zehn davon werden zusammen mit den 14 bereits qualifizierten Staaten zwei Tage später im Finale in der Olympia- Basketballhalle von Athen um die europäische Musikkrone singen.

Bereits am Vormittag hatten die Länderdelegationen in Athen beschlossen, beim Eurovision Song Contest im Jahr 2007 die beliebte und spannende Ansage der Punkteverteilung radikal zu ändern.

Die Ansager aus den verschiedenen Staaten sollen nur noch die besten drei Wertungen nennen, also die Punktzahlen acht, zehn und zwölf. Die restlichen Punkte von eins bis sieben sollen nur noch automatisch auf der Punktetabelle erscheinen. Damit solle das ausufernde, fast dreistündige TV-Spektakel gestrafft werden.

Am Finale 2006 soll nach dem Ausfall Serbien-Montenegros nun Kroatien direkt teilnehmen, das Land muss damit nicht in die Qualifikation. Serbien-Montenegro hatte seinen Beitrag nach internen Querelen um den Siegersong zurückgezogen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.