Aktualisiert 23.08.2005 05:30

Evakuationen auch im Kanton St. Gallen

Die heftigen Regenfälle haben auch im Kanton St. Gallen zu Evakuationen geführt.

In Weesen mussten aus Sicherheitsgründen über 70 Menschen ihre Häuser verlassen und in Notunterkünften untergebracht werden. Die Wasserversorgung von Weesen fiel aus und jene von Benken war gefährdet, wie die St. Galler Kantonspolizei am Dienstagmorgen mitteilte. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, das Trinkwasser vor dem Gebrauch abzukochen. Die Bevölkerung von Schänis durfte in der Nacht ihre Häuser aus Sicherheitsgründen nicht verlassen.

Verschiedene Strassen und Ortsdurchfahrten mussten gesperrt werden. Über 40 Feuerwehren standen im Dauereinsatz und mussten in den vergangenen 24 Stunden rund 280 Einsätze leisten. Das Schadenausmass liess sich zunächst nicht beziffern.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.