Ewige Ruhe gibts neu auf dem Mond
Aktualisiert

Ewige Ruhe gibts neu auf dem Mond

Statt der Erd- die Mondbestattung: Diese bietet eine US-Firma künftig für jedermann und -frau an. Ab 2009 soll sie möglich und vor allem erschwinglich sein.

Eine All-Bestattung als Massenprodukt, das ist laut spiegel.de das Ziel der US-Firma «Celestis». Für rund 10 200 Franken soll man künftig die letzte Reise auf den Mond antreten können. Für Ehepaare gibts Rabatt.

Bereits 2009 sollen die Mondflüge starten, bislang sind zwei Missionen geplant. Mit Landekapseln, zu deren Konstruktion das Unternehmen keine näheren Angaben gemacht hat, soll die Asche zur Mondoberfläche gebracht werden - und dort für immer bleiben.

Ein Gramm Asche

Doch nur ein kleiner Bruchteil der Überreste eines Verstorbenen soll auf diese Weise ins All befördert werden: Für den genannten Preis wird lediglich ein Gramm Asche auf den Mond befördert. Der Rest wird bei einer Zeremonie in der Nähe des Raketenstartplatzes auf See verstreut. Ausserdem wird der Name des Verstorbenen auf einer Plakette an der Mondfähre eingraviert.

Deine Meinung