Aktualisiert 05.06.2014 13:48

Vitali Klitschko

Ex-Boxchamp als Bürgermeister vereidigt

Vitali Klitschko hat in Kiew seinen Amtseid abgelegt. Als Bürgermeister kündigte er der Korruption den Kampf an.

Der ehemalige Boxweltmeister Vitali Klitschko hat in der ukrainischen Hauptstadt Kiew seinen Amtseid als Bürgermeister abgelegt. «In der Stadt Kiew gibt es nun eine Nulltoleranz gegenüber Korruption», sagte der 42-Jährige am Donnerstag.

Klitschko kündigte laut einer Mitteilung seines Pressedienstes einen transparenten Haushalt, regelmässige Rechenschaftsberichte sowie eine Digitalisierung der Amtsvorgänge an.

Der prowestliche Politiker war am 25. Mai – nach zwei erfolglosen Versuchen 2006 und 2008 – mit mehr als 56 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister gewählt worden. Klitschkos Partei Udar (Schlag) erhielt zudem 78 der 120 Sitze im Stadtrat der Metropole mit 2,8 Millionen Einwohnern.

An dem Tag der Abstimmung war auch der Oligarch Petro Poroschenko zum Präsidenten gewählt worden. Klitschko hatte zugunsten des Milliardärs seine eigene Kandidatur für das Amt des Staatschefs zurückgezogen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.