Publiziert

Nach BeschattungsaffäreEx-CS-CEO Thiam verkauft seine Villa an der Zürcher Goldküste

Vor knapp einem Jahr hat Tidjane Thiam die Credit Suisse verlassen. Nun steht seine Villa in Herrliberg zum Verkauf.

von
Monira Djurdjevic
1 / 2
Tidjane Thiam war von 2015 bis 2020 CEO der Credit Suisse.

Tidjane Thiam war von 2015 bis 2020 CEO der Credit Suisse.

Reuters
Nach fünf Jahren im Amt kündigte er seinen Rücktritt an, nachdem die Beschattungsaffäre im September 2019 publik wurde. 

Nach fünf Jahren im Amt kündigte er seinen Rücktritt an, nachdem die Beschattungsaffäre im September 2019 publik wurde.

Reuters

Darum gehts

  • In Herrliberg ZH steht eine Villa zum Verkauf.

  • Medienberichten zufolge handelt es sich um das Anwesen von Ex-CS-Chef Tidjane Thiam.

Bis Februar 2020 war Tidjane Thiam CEO der Credit Suisse. Nach fünf Jahren im Amt kündigte er seinen Rücktritt an, nachdem die Beschattungsaffäre im September 2019 publik wurde.

Wie die «Aargauer Zeitung» nun berichtet, verkauft der Manager seine Villa in Herrliberg ZH. Auf der Webseite einer Immobilienfirma wird das Anwesen als moderne Landhaus-Villa mit traumhafter Sicht über den See bis in die Berge beschrieben. Das 7,5-Zimmer-Haus hat knapp 500 Quadratmeter Wohnfläche.

Der neue Besitzer darf sich nicht nur über eine spiralförmig angelegte Bibliothek freuen, auch eine Wellness-Anlage mit Fitness, Sauna und Dampfbad gehört dazu. Ebenso ist ein Pool dabei. Die Villa wurde laut der Immobilienfirma 2015 renoviert und liegt in der Preiskategorie von 12 bis 16 Millionen Franken.

Beschattungsaffäre

Die Credit Suisse hatte ihren früheren Star-Manager Iqbal Khan durch Privatdetektive überwachen lassen. Die Beschattungsaffäre flog auf, nachdem Khan am 16. September 2019 bemerkt hatte, dass ihm und seiner Partnerin drei fremde Männer folgten – der Banker konfrontierte die Verfolger und rief die Polizei. Verschiedene Führungskräfte mussten die Bank verlassen – auch Konzernchef Tidjane Thiam.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.