Mexiko: Ex-Fussball-Nationalspieler erschossen
Aktualisiert

MexikoEx-Fussball-Nationalspieler erschossen

Der frühere mexikanische Fussball- Nationalspieler Ignacio «Nacho» Flores ist von Unbekannten regelrecht hingerichtet worden.

Die Angreifer wollten offenbar gezielt Ignacio Flores töten. Zwei Beifahrer wurden verletzt.

Die Angreifer wollten offenbar gezielt Ignacio Flores töten. Zwei Beifahrer wurden verletzt.

Flores wurde in seinem Auto in einem Vorort von Cuernavaca südlich von Mexiko-Stadt von 27 Kugeln getroffen. Die Angreifer hätten das Auto des Ex-Fussballers über mehrere Kilometer verfolgt, bevor sie die tödlichen Schüsse abgaben.

Zwei Brüder von Flores wurden beim Angriff verletzt. Ein zehnjähriges Kind, das ebenfalls im Wagen sass, erlitt einen schweren Schock.

Die Staatsanwaltschaft schloss einen versuchten Raubüberfall als Motiv aus, machte jedoch keine Angaben zu möglichen Hintergründen der Tat. Flores gehörte bei der Weltmeisterschaft von 1978 in Argentinien zur mexikanischen Nationalelf.

Im mexikanischen Bundesstaat Morelos, zu dem Cuernavaca gehört, sind mehrere Rauschgiftkartelle aktiv. Die Drogenkriminalität hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. (sda)

Deine Meinung