«DSDS»-Enthüllungen: Ex-Kandidaten bestätigen Sex-Eskapaden

Aktualisiert

«DSDS»-EnthüllungenEx-Kandidaten bestätigen Sex-Eskapaden

«DSDS» sei «der grösste Puff im TV», behauptet die rausgewählte Kandidatin Sarah. Nun untermauern auch weitere Ehemalige die Vorwürfe. Gemäss der Hausordnung ist Sex erlaubt.

von
alp

«Es müsste eigentlich ‹Deutschland sucht den Supersex› heissen. Das Motto war: Jeder machts mit jedem» - mit diesen Worten polarisierte Ex-«DSDS»-Kandidatin Sarah nach ihrer Rauswahl die Zuschauer. Die ideale Kulisse für diese Vorwürfe wäre bereits seit der ersten Staffel gegeben: Die meist überdurchschnittlich gut aussehenden Kandidaten - da soll noch einer sagen, es gehe rein um die stimmliche Begabung - singen sich an einem weissen Traumstrand zum Blitz-Ruhm und räkeln sich dabei leicht bekleidet in der Sonne.

Die 23-jährige Sarah, die von Dieter Bohlen auch schon als «Schlampe» bezeichnet wurde, behauptet ausserdem, dass sich nicht nur die Kandidaten regelmässig miteinander vergnügten, sondern auch das TV-Team fleissig mitmischte. Mit dem Vorwurf steht die Ex-Kandidatin, die sich bereits für den Playboy auszog, nicht alleine da. So wurden Stimmen von ehemaligen «DSDS»-Kandidaten laut, welche die Aussage von Sarah unterstützen. Sido-Cousin Menowin Fröhlich erklärt gegenüber der Bild-Zeitung: «Wir hatten einen Jungen bei uns, den nannten wir nur 'das Karnickel'!» Anna Carina Woitschak setzt noch einen drauf: «Auf den Malediven schlichen sich nachts alle aus ihren Bungalows und hatten Sex am Strand.» Auch bei anderen Formaten wie «Der Bachelor», «Popstars» und «Topmodel» soll es ziemlich unzüchtig zu und her gehen.

Die «DSDS»-Hausordnung

Nun hat «Bild» die Hausordnung der «DSDS»-Villa veröffentlicht - und tatsächlich: Bei den «goldenen Regeln» gibt es keinen Punkt, der den Sex zwischen den Teilnehmern oder der TV-Crew verbietet. Dafür legen die Macher der Castingshow Wert auf Ordnung und Sauberkeit, Pünktlichkeit und Respekt. Minderjährige müssen brav vor Mitternacht zuhause sein und den Teilnehmern ist fremder Besuch verboten. Ausserdem wird im Haus nicht geraucht und Alkohol nur in Massen konsumiert.

Deine Meinung