Aktualisiert 13.11.2007 19:26

Ex-Kollege lästert über Ospels Stil

Marcel Ospel läuft die Zeit davon: Dringend nötig ist jetzt ein neuer CEO für die Krisen-Sparte Investmentbanking.

«Solange Ospel da ist, wird das schwierig», sagt ein Ex-Mitglied des UBS-Topmanagements zu «Cash Daily». Verwaltungsrats-Präsident Ospel rede mit seiner «Schattenregierung» im Verwaltungsrat den Investmentbankern ständig rein, die Verantwortlichkeiten seien unklar. «Amerikaner und Engländer machen das nicht mehr lange mit», prophezeite der ehemalige UBS-Mann. Gelinge Ospel ein Befreiungsschlag, könnte er laut PR-Beratern zudem ganz oder teilweise auf den Bonus verzichten, um die erbosten Investoren zu beruhigen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.