09.07.2014 21:30

Vierfachmord von Annecy

Ex-Mann der Getöteten starb am selben Tag

Im mysteriösen Mordfall von Annecy kommen neue, überraschende Details ans Licht. Die Ermittler rätseln über eine verheimlichte Ehe - und einen Todesfall in den USA.

von
woz

«Wir haben einige überraschende Dinge über Iqbal al-Hilli herausgefunden und wir haben noch keine Antworten auf einige der Fragen», sagt der leitende Ermittler Benoit Vinnemann der britischen Zeitung «Guradian». Iqbal al-Hilli wurde am 5. September 2012 mit drei weiteren Personen in Annecy in den französischen Alpen erschossen, darunter ihr Ehemann Saad. Bis heute ist der Mordfall ungelöst.

Die Ermittler haben herausgefunden, dass die Frau - vor ihrer Ehe mit Saad al-Hilli - mit einem US-Amerikaner verheiratet war. Die Ehe verschwieg sie jedoch ihrer Familie.

Mysteriös: Iqbal al-Hillis Ex-Mann starb ebenfalls am 5. September 2012 in Mississippi. Die offizielle Todesursache: Herzversagen. «Gibt es ein Familiengeheimnis, das wir bisher nicht gefunden haben? Betrifft es Saad oder doch seine Frau Iqbal?», fragt sich Vinnemann. Laut Staatsanwaltschaft gibt es zwischen den beiden Todesfällen aber keinen Zusammenhang.

Nur die Kinder überlebten

Das Verbrechen in Chevaline bei Annecy gilt als einer der mysteriösesten Mordfälle der letzten Jahre. Ein Unbekannter hatte dort im September 2012 ein irakisch-stämmiges Ehepaar und die Mutter der Ehefrau in einem Auto erschossen.

Ebenfalls getötet wurde ein Velofahrer, der offenbar zufällig vorbeigefahren war. Nur die beiden kleinen Kinder des bei London wohnhaften Paares überlebten.

Fehler gefunden?Jetzt melden.