Ex-Mann verklagt J.Lo
Aktualisiert

Ex-Mann verklagt J.Lo

Jennifer Lopez wird von ihrem ersten Ehemann Ojani Noa verklagt, weil sie ihn angeblich als Geschäftsführer ihres Restaurants in Kalifornien gefeuert hatte, obwohl er immer gute Arbeit geleistet hat.

Die Sängerin, die Noa 1997 geheiratet, aber nach einem Jahr schon wieder verlassen hatte, wird sich im Oktober 2005 vor Gericht gegen die Anschuldigungen ihres Ex-Mannes wehren müssen. Noa erklärt, dass er sehr froh über Lopez' Jobangebot gewesen war, obwohl sie damals gerade mitten in der Scheidung gesteckt haben. Umso enttäuschter war Noa, als sie ihn trotz des guten Umsatzes, den er erzielt hatte, gefeuert hat. Danach hat er noch einmal in dem Restaurant als Sicherheitsbeamter gearbeitet, wurde aber wiederum nach sechs Monaten entlassen, weil er eine Gehaltserhöhung verlangt hatte. Noa: "Sie haben mich ins Büro gerufen und haben gesagt, 'Wir haben uns entschieden, dass wir uns von ihnen trennen werden.' Ich war schockiert. Nach nur sechs Monaten und obwohl ich so viel Geld gemacht habe. Sie haben ohne Grund gesagt, 'Mach's gut und vielen Dank!'"

Deine Meinung