Madagaskar: Ex-Präsident flieht nach Südafrika
Aktualisiert

MadagaskarEx-Präsident flieht nach Südafrika

Der von der Macht verdrängte bisherige Präsident Madagaskars, Marc Ravalomanana, hat die Tropeninsel verlassen und sich in Südafrika niedergelassen.

«Er hat seinen Wohnsitz nun in Südafrika, ist aber gerade in Swasiland», erklärte am Mittwoch der Aussenminister des weitgehend von Südafrika umschlossenen Gebirgs-Königreichs Swasiland, Lutfo Dlamini.

Im südafrikansichen Radio betonte er, Ravalomanana werde voraussichtlich am Montag an einem Sondergipfel des regionalen SADC- Staatenbundes in Swasiland teilnehmen, dem auch Madagaskar angehört.

Swasilands König Mswati III. ist zur Zeit Vorsitzender des Sicherheitsausschusses der Entwicklungsgemeinschaft Südliches Afrika (SADC), der die Machtübernahme durch Ravalomananas Gegner Andry Rajoelina verurteilt hatte.

Eine SADC-Delegation befindet sich zur Zeit auf der vor Afrikas Ostküste liegenden Insel, auf der Proteste gegen den neuen Interims- Präsidenten Rajoelina nun zunehmen. Der SADC-Gipfel soll über mögliche Sanktionen gegen Madagaskar entscheiden.

(sda)

Deine Meinung