Aktualisiert

Faeseh HaschemiEx-Präsidenten-Tochter im Iran verhaftet

Wegen regierungsfeindlicher Propaganda muss die Tochter von Irans Ex-Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani für sechs Monate ins Gefängnis. Sie wurde bei ihrer Ankunft verhaftet.

Faeseh Haschemi kämpft für Frauenrechte im Iran.

Faeseh Haschemi kämpft für Frauenrechte im Iran.

Die Tochter des früheren iranischen Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani muss wegen regierungsfeindlicher Propaganda für sechs Monate ins Gefängnis. Die 49-jährige Faeseh Haschemi wurde am späten Samstagabend nach ihrer Rückkehr aus London festgenommen.

Haschemi, eine der bekanntesten Feministinnen des Landes, war bereits im Januar verurteilt worden, wurde aber dank des Einflusses ihres Vaters nicht sofort eingesperrt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Irna am Sonntag meldete, darf Haschemi in den kommenden fünf Jahren im Iran weder politisch noch kulturell oder journalistisch tätig sein.

Die ehemalige Parlamentarierin hatte Präsident Mahmud Ahmadinedschad wiederholt öffentlich kritisiert. Sie war bereits mehrmals festgenommen, bisher aber immer wieder freigelassen worden.

Kommt Rafsandschani zurück?

Seit der umstrittenen Wiederwahl von Ahmadinedschad 2009, bei der Rafsandschani Ahmadinedschads reformistischen Herausforderer unterstützt hatte, wird seine Familie von Hardlinern unter Druck gesetzt.

Rafsandschani war zwischen 1989 und 1997 Präsident des Irans. Er gilt heute als politisch isoliert, vor allem nachdem Ahmadinedschad 2009 den Ex-Präsidenten und seine Familie der Unterschlagung beschuldigt hatte. In den vergangenen Monaten gab es jedoch Anzeichen, dass 78-jährige Rafsandschani ein politisches Comeback plant. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.