Aktualisiert 01.10.2010 09:32

Pakistan

Ex-Staatschef gründet im Exil neue Partei

Der frühere pakistanische Staatschef Pervez Musharraf gründet in seinem Londoner Exil eine neue Partei, die Gesampakistanische Muslimische Liga.

Der Ex-General Musharraf war im August 2008 nach monatelangen Protesten als Präsident zurückgetreten.

Der Ex-General Musharraf war im August 2008 nach monatelangen Protesten als Präsident zurückgetreten.

Einzelheiten wollte Musharraf im Verlauf des heutigen Freitags bekanntgeben. In seiner Heimat gebe es ein wachsendes Gefühl der Mutlosigkeit, sagte der 67-Jährige kürzlich in einem Interview der BBC. Die Terrorgefahr und eine nicht funktionierende Regierung verursachten eine Krise. Musharraf hat angekündigt, für die 2013 geplante Parlamentswahl nach Pakistan zurückkehren.

Der Ex-General war im August 2008 nach monatelangen Protesten als Präsident zurückgetreten. Die meiste Zeit lebt er jetzt in Grossbritannien. Sollte er nach Pakistan zurückkehren, droht ihm eine juristische Untersuchung wegen des Putsches im Oktober 1999, der ihn an die Macht brachte, und die darauf folgende neunjährige Militärherrschaft. Ende 2007 hatte er angesichts wachsender Proteste gegen ihn den Notstand verhängt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.