Aktualisiert 09.06.2017 07:43

Riesen-RummelEx-«Top Gear»-Stars bei Dreh in Luzern erwischt

Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond beim Käfele in Luzern: Am Donnerstag drehten die Macher von «The Grand Tour» hier – natürlich mit exotischen Supersportwagen.

von
gwa/dag/na/nk/mme

Die Stars von «Top Gear» mit ihren Luxus-Schlitten am Donnerstag in Luzern. (Video: Noah Knüsel/20 Minuten)

Grosses Aufsehen am Donnerstag in der Touristenstadt Luzern: Das britische Fernseh-Automagazin «The Grand Tour» – das Nachfolgeformat von «Top Gear» – machte Filmaufnahmen für eine neue Folge. Nach Städten wie Dubai, Los Angeles oder Nashville hat jetzt auch Luzern die Ehre, als Kulisse für die millionenfach geschaute Show zu dienen.

May in Sportwagen vor Wasserturm

Die drei früheren Macher von «Top Gear» wirkten bei ihrem Besuch in Luzern sehr entspannt. In einem Boulevard-Café unterhielten sich Jeremy Clarkson und James May gut gelaunt bei einem Getränk. Auch Selfie-Wünsche von Passanten wurden erfüllt. Als er in einem Honda NSX vor der Kapellbrücke durchfuhr, streckte May 20-Minuten-Reporterin Nicole Agostini aus Spass die Zunge raus. Die Stars und ihr Tross logierten im Parkhotel Weggis.

1 / 19
James May posiert vor der Luzerner Kapellbrücke und streckt die Zunge raus.

James May posiert vor der Luzerner Kapellbrücke und streckt die Zunge raus.

20 Minuten/Nicole Agostini
20 Minuten/na
20 Minuten/na

E-Auto mit 1088 PS in Luzern

Grund des Besuchs von «The Grand Tour» mit drei Autos ist das Unternehmen Evtec aus Kriens, das innovative Schnellladestationen für Elektroautos baut. Das Team war unter anderem mit einem Rimac Concept One mit 1088 PS und 1600 Nm Drehmoment und Richard Hammond am Steuer in Luzern unterwegs. Es ist das am stärksten beschleunigende Elektroauto der Welt und erreicht in 6,2 Sekunden Tempo 200. Zuvor war Hammond zu Gast in Kriens, um Strom für 250 Kilometer Fahrt in einer Zeit von nur 20 Minuten nachzuladen. Mit von der Partie waren auch ein Lamborghini Aventador und ein Honda NSX.

Schnelllade-Technik aus Kriens

Die Zusammenarbeit mit dem Team von «The Grand Tour» habe sich ergeben, «weil wir die einzigen sind, die weltweit solch schnelle Ladestationen anbieten», sagt Evtec-Geschäftsleiter Markus Kramis. Entwickelt und gebaut werden die Ladestationen in der Schweiz. Bis Ende Jahr sollen in der Schweiz zwölf davon im Gotthard Fastcharge-Netzwerk zur Verfügung stehen. Auf die Frage, ob durch die Zusammenarbeit mit dem Team von «The Grand Tour» der internationale Durchbruch für Evtec bevorstehe, sagt Kramis bescheiden: «Wir sind damit wohl ein Puzzle-Stück weiter, das uns hilft.» Laut Kramis konnte die Evtec in Europa bisher etwa 300 Ladestationen bauen.

Tourismusdirektor schwärmt in höchsten Tönen

Luzerns Tourismusdirektor Marcel Perren hatte im Vorfeld Kenntnis davon, dass das Team von «The Grand Tour» in Luzern drehen wird. «Es ist eine tolle Sache, dass Luzern zuoberst auf der Wunschdestination von ‹The Grand Tour› steht. Die Kultshow kann ein Millionenpublikum begeistern und die Zuschauer für Luzern begeistern», sagt Perren. Ähnlich klingt es bei Niklaus Zeier, Kommunikationschef bei der Stadt: «Aus touristischer Sicht ist der Filmdreh sehr interessant. Bei diesem tollen Wetter sind auch schöne Bilder zu erwarten.»

Wann die Show mit Luzerner Inhalt auf Amazon Video ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Jeremy Clarkson postete auf seinem Instagram-Account ein Bild von seinen Kollegen:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.