Aktualisiert

Ehepaar erschossenExekution im Zentrum von Mailand

In einem Ausgehviertel von Mailand ist am Montagabend ein Ehepaar eiskalt erschossen worden – vor den Augen zahlreicher Passanten. Ihr 18 Monate altes Kind überlebte leicht verletzt.

von
dhr

In der Via Muratori im Zentrum der norditalienischen Metropole Mailand hat sich am Montagabend Schockierendes ereignet: In dem Ausgehviertel wurden auf offener Strasse zwei Menschen erschossen. Die Bluttat passierte um 20 Uhr vor den Augen entsetzter Passanten, wie der «Corriere della Sera» berichtet.

Augenzeugen zufolge waren die zwei Täter mit einem Scooter unterwegs. Einer der beiden stieg ab und schoss mehrmals auf den 43-jährigen Massimiliano Spelta, der sofort starb. Seine aus der Dominikanischen Republik stammende Frau Carolina Ortiz Paiano versuchte zu fliehen und rannte mit der gemeinsamen Tochter weg. Doch auch die 22-Jährige wurde von einer Kugel in den Kopf getroffen und blieb stark blutend liegen. Sie starb später im Krankenhaus. Das 18 Monate alte Kind überlebte mit leichten Kopfverletzungen. Die Schiesserei – insgesamt wurden fünf Schüsse abgegeben – sorgte bei den Augenzeugen für Panik.

Die Polizei tappt nach wie vor im Dunkeln über die Hintergründe des Verbrechens.

Video: Bilder vom Tatort in Mailand

(Quelle: Corriere della Sera)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.