29.09.2020 20:18

Nicht nachmachen!Experten warnen vor tödlicher Tiktok-Challenge

Nach dem Tod mehrerer Teenager warnt die US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel nun mit Nachdruck vor der Benadryl-Challenge. Sie hat Untersuchungen angekündigt.

von
Fee Anabelle Riebeling

Darum gehts

  • Immer wieder machen auf Social Media gefährliche Challenges die Runde.
  • Die sogenannte Benadryl-Challenge kann sogar tödlich enden.
  • Tiktok musste nun alle Clips dazu entfernen.

Challenges, die in den sozialen Medien die Runde machen, sollen eigentlich Spass machen und für gute Laune sorgen. Doch die Benadryl-Challenge, für die das gleichnamige und in den USA frei verkäufliche Medikament (siehe Box) so weit überdosiert werden soll, dass es zu Halluzinationen kommt, kann genau das Gegenteil bewirken. Im schlimmsten Fall kann es sogar zum Tod führen.

Nachdem mehrere Jugendliche infolge ihrer Teilnahme an der Challenge in den Notfall mussten und einige sogar starben, hat sich nun die US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel mit einer Warnung zu Wort gemeldet und Ermittlungen der Fälle angekündigt. Zudem habe man Tiktok kontaktiert und «nachdrücklich aufgefordert», Videos von der gefährlichen Challenge von ihrer Plattform zu entfernen und neue Beiträge sofort zu löschen.

Eigentlich ein Allergie-Mittel

Benadryl ist der Name eines Produkts, das auf dem Wirkstoff Diphenhydramin basiert. Dabei handelt es sich um ein Antihistaminikum, das zur vorübergehenden Linderung von Symptomen bei Heuschnupfen, Allergien der oberen Atemwege oder Erkältungen, wie Schnupfen und Niesen, eingesetzt wird. Es wirkt, indem es das Histamin im Körper blockiert, eine Substanz, die allergische Symptome hervorruft. Die FDA bezeichnet es als sicheres Medikament, vorausgesetzt, es wird so angewendet wie empfohlen.

Nicht die erste gefährliche Challenge

Herzprobleme, Krampfanfälle, Koma und Tod – die von der FDA in Aussicht gestellten Folgen zeigen offenbar Wirkung. Sucht man auf Tiktok nach dem Hashtag der Challenge, findet man heute nur noch Clips, die vor den Gefahren warnen. Manch ein User schickt sogar noch weitere Erklärungen hinterher (siehe Video oben).

Die FDA mahnt, Medikamente nicht nur ausserhalb der Reichweite von Kindern und Jugendlichen aufzubewahren, sondern sie auch wegzusperren, um versehentliche Vergiftungen und gezielten Missbrauch zu vermeiden – dies vor allem während der Pandemie, «wenn Teenager häufiger zu Hause und möglicherweise eher zu Versuchen bereit sind».

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Social-Media-Challenge gefährlich wird. Mindestens ein Todesfall wurde etwa im Jahr 2015 bei der «Cinnamon Challenge» gemeldet. Im Jahr 2018 vergifteten sich Dutzende Teenager im Rahmen der «Tide Pod Challenge». Und erst vor wenigen Wochen führten Tiktoker vor, wie man sich die Zähne ruiniert:

Die zehn gefährlichsten Challenges der letzten Jahre findest du hier zusammengefasst.

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
126 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Pablo

30.09.2020, 23:48

Kann mir nur recht sein. Tik Tok fördert nur die Aussrottung der Menscheit. Leider mit sehr sehr sehr magerem erfolg.

Natali

30.09.2020, 21:26

Vereinbaren Sie Treffen und Sееx mit Mädchen. Seite -> gеtbadgirI. com 💘

Chris

30.09.2020, 15:29

Und DAS soll die Krone der Schöpfung sein???