Aktualisiert

Expo-Direktorin wird Nestlé Generaldirektorin

Nelly Wenger wird Generaldirektorin von Nestlé Schweiz. Die ehemalige Direktorin der Landesausstellung Expo.02 tritt die Stelle am 1. Januar 2005 an.

Sie folgt auf Alexander Jost, der pensioniert wird.

Wenger arbeitet sich ab dem 1. Mai an der Seite des Generaldirektors der Schweizer Sektion des Nahrungsmittelmultis in die neue Aufgabe ein, wie sie der Nachrichtenagentur sda am Donnerstag sagte. Wenger war im September 2003 zur Nestlé-Direktion für Europa gestossen.

Die diplomierte Tiefbau-Ingenieurin und Betriebswirtschafterin Wenger leitete in der Schweiz und im Ausland mehrere Studien in Raumplanung sowie zusammen mit ihrem Mann ein Raumplanungsbüro. Vor ihren Engagement für die Expo war sie Chefin im Raumplanungsamt des Kantons Waadt. Sie hat zwei Kinder.

Wenger wurde 1955 in einer jüdisch-französischen Familie in Marokko geboren. Durch Heirat wurde sie Schweizerin. Sie spricht französisch, englisch, hebräisch, arabisch aber kein Deutsch.

Die 1936 gegründete Nesté Schweiz beschäftigt 2700 Personen und setzte im vergangenen Jahr 1,24 Mrd. Fr. um. Nestlé Schweiz produziert namentlich die Marken Thomy, Leisi, Cailler und Maggi.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.