Freestyle.ch: Extra-Züge und Stress als Pausenfüller

Aktualisiert

Freestyle.chExtra-Züge und Stress als Pausenfüller

Die Organisatoren des Sportevents Freestyle.ch erwarten von Freitag- bis Sonntagabend auf der Zürcher Landiwiese rund 40 000 Besucherinnen und Besucher.

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) und die SBB verstärken im Auftrag des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV) ihr Angebot. Zwischen dem Bürkliplatz und der Landiwiese kommen Shuttlebusse zum Einsatz (Freitag 18 Uhr - 01 Uhr, Samstag 13.30 Uhr - 3 Uhr, Sonntag 13.30 Uhr - 20 Uhr), wie der ZVV am Montag mitteilte. Im Eintrittsbillett ans Freestyle.ch sind erstmals die Fahrt mit S- Bahn, Tram und Bus innerhalb der Stadt Zürich (ZVV-Zone 10) sowie der ZVV-Nachtzuschlag inbegriffen.

Für die Heimreise setzt die SBB Freitag- und Samstagnacht ab 22.25 Uhr bis 01 Uhr Extrazüge von Zürich-Wollishofen zum Hauptbahnhof Zürich ein. Zudem bestehen während des Anlasses über das Verbundgebiet hinaus ab Zürich-Wollishofen Direktverbindungen nach Chur und Luzern.

Vom 25. bis zum 27. September 2009 zieht das freestyle.ch Besucherinnen und Besucher mit spannenden Wettkämpfen und waghalsigen Sprüngen in seinen Bann.

Stress als Pausenfüller

Freestyle.ch gilt als der grösste Freestylesport-Event in Europa. Die weltbesten Snowboarder, Freeskier, FMX-Piloten und Skateboarder zeigen ihre Tricks, Flips und Jumps und versuchen, die begehrten Titel «freestyle.champ» und «crossover.champ» zu gewinnen.

Wenn Boarder, Skater und Biker eine Pause einlegen, legen unter anderen zwei Schweizer Hip-Hop-Stars los: Phenomden und Stress sind für den Sport-Event auf der Landiwiese gebucht.

(sda)

Live-Video

Erleben Sie Freestyle.ch mit dem Live-Video auf 20 Minuten Online.

Deine Meinung