Euro-Länder: EZB belässt den Leitzins auf einem Prozent
Aktualisiert

Euro-LänderEZB belässt den Leitzins auf einem Prozent

Erwartungsgemäss bleibt der Leitzins der 17 Euro-Länder unverändert. Wegen der schlechten Konjunkturentwicklung hatten zahlreiche Ökonomen auf eine weitere Zinssenkung gehofft.

EZB-Präsident Mario Draghi.

EZB-Präsident Mario Draghi.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins für die 17 Euro-Länder erwartungsgemäss bei einem Prozent belassen. Das teilte die Notenbank am Donnerstag nach der Sitzung des EZB-Rats in Frankfurt mit.

Auskunft über die Gründe für den Beschluss wird EZB-Präsident Mario Draghi am Nachmittag (14.30 Uhr MEZ) bei einer Pressekonferenz im EZB-Hauptquartier geben. An den Finanzmärkten war nicht mit einer Zinsveränderung gerechnet worden, auch wenn zahlreiche Ökonomen wegen der schwachen Konjunkturentwicklung und der andauernden Schuldenkrise weitere Zinssenkungen der EZB gefordert hatten.

(sda)

Deine Meinung