Aktualisiert

EZB pumpt Geld ins System

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat weitere 40 Mia. Euro in das Finanzsystem gepumpt, um die weiter von der US-Hypothekenkrise verunsicherten Kapitalmärkte zu beruhigen.

Zugleich deuteten die Währungshüter aber an, dass sie trotz der Turbulenzen an der geplanten Zinserhöhung im September festhalten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.