Aktualisiert 23.01.2008 17:39

Fabelhafte 45: «Less is Moore»

Gerüchten zufolge hat Hollywoodstar Demi Moore über 500 000 Franken für plastische Chirurgie ausgegeben. Die Investition scheint sich gelohnt zu haben, wie das neuste Fotoshooting beweist.

Ordentlich begeistert müssen sie gewesen sein, die Bildredakteure der Modezeitschrift «V Magazine», haben sie doch ganze drei Coverbilder von Demi Moore für ihre neuste Ausgabe veröffentlicht. Die Fotos der Schauspielerin, viel versprechend mit «Less Is Moore» betitelt, können sich auch sehen lassen: Demi im knappen Bikini, Demi im durchsichtigen Kleid, Demi mit Ultrakurz-Mini (oder ist es gar nur ein Hemd – und unten nichts?).

Demi Moore zog sich schon immer gerne aus für die Kamera. In Erinnerung bleiben zum Beispiel das Nackt-Babybauch-Titelbild von «Vanity Fair» oder der – leider grottenschlechte – Film «Striptease».

Laut der 45-Jährigen war es diesmal Starfotograf Mario Testino, der sie dazu überredete, im knappen Nichts zu posieren. «Mario wollte mich nur in Badeanzügen ablichten. Ich handelte ihn auf ein Foto runter.»

Die dreifache Mutter, die mit dem 16 Jahre jüngeren Schauspieler Ashton Kutcher verheiratet ist, sprach im «V»-Interview davon, weitere Kinder haben zu wollen. Ashton und Demi leben zusammen mit Moores drei Töchtern aus der Ehe mit Bruce Willis: Rumer (19), Scout (16) und Tallulah (13).

Vor kurzem soll sich Moore einer Kopf-bis-Fuss-Schönheitsoperation unterzogen haben – mit sichtlichem Erfolg (20minuten.ch berichtete). Trotzdem klagte sie kürzlich, in Hollywood gäbe es nicht genügend anspruchsvolle Rollen für Frauen im mittleren Alter.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.