Aktualisiert 13.09.2017 11:44

Keynote-PanneFace ID versagt – der Super-GAU für Apple

Das iPhone X wird via Gesichtserkennung entsperrt — eigentlich. Bei der Vorführung in Cupertino streikte die Spitzentechnologie allerdings kurzzeitig.

von
hau

Bei der Vorführung der neuen Gesichtserkennung spielte das iPhone X nicht mit. (Video: Tamedia/Apple)

Das war peinlich: Software-Chef Craig Federighi hatte gerade die Bühne im Steve Jobs Theater betreten und wollte zeigen, wie leicht sich das iPhone X per Face ID entsperren lässt. Doch die Gesichtserkennung des iPhone X weigerte sich, das Gerät freizugeben. Stattdessen erschien auf dem Display die Aufforderung, man möge doch bitte den Pin-Code eingeben. Die geladenen Gäste und Journalisten konnten sich ihr Lachen über dieses Malheur nur schlecht verkneifen – für Apple der Super-GAU.

Etwas kleinlaut wurde schnell ein zweites iPhone X zur Hand genommen, mit dem Face ID dann funktionierte.

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends und Gadgets aus der digitalen Welt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.