Aktualisiert 26.08.2012 15:54

Kampf gegen VelodiebeFacebook-Gruppe löst Veloklau-Fälle

Velokurier Michael Raith macht mit einer Facebook-Gruppe Jagd auf Basler Velodiebe. Die Gruppe ist effizienter als die Polizei.

von
Samuel Hufschmid
Michael Raith (36), Velokurier und Gründer der Facebook-Gruppe "WANTED - Gestohlene Velos wiederfinden".

Michael Raith (36), Velokurier und Gründer der Facebook-Gruppe "WANTED - Gestohlene Velos wiederfinden".

«In den letzten Wochen hat sich die Anzahl Mitglieder fast verdoppelt», sagt Michael Raith (36). Aktuell beteiligen sich mittels der Facebook-Gruppe «Wanted – Gestohlene Velos wiederfinden» über 1 000 Baslerinnen und Basler an der Suche nach gestohlenen Fahrrädern. Zu suchen gibt es einiges: «Im Moment werden pro Woche rund drei gestohlene Velos ausgeschrieben», sagt Raith. Jedes Velo wiederfinden könne auch seine Facebook-Gruppe nicht, aber für viele Bestohlene sei «Wanted» eben eine Art letzte Hoffnung. «In den letzten zwei Jahren haben dank «Wanted» 12 gestohlene Fahrräder den Weg zurück zu ihren Besitzern gefunden», so der Velokurier. Zum Vergleich: Die Basler Polizei hat im letzten Jahr lediglich 2,6 Prozent der 2 078 angezeigten Velodiebstähle aufgeklärt.

Wieso die Anzahl Mitglieder in den letzten Wochen so rasant zugenommen hat, weiss auch Gruppen-Gründer Raith nicht. Er mutmasst aber, dass es damit zu tun habe, dass Velos heute immer mehr «in» seien. «Die Leute geben zur Zeit sehr viel Geld aus für schöne Velos», so Raith, der seit 15 Jahren als Velokurier arbeitet. «Sie wollen dann genau dieses Velo wieder zurückhaben und nicht einfach ein neues kaufen».

Mittlerweile haben Velokuriere in Bern und Zürich Raiths Idee kopiert und ebenfalls «Wanted»-Gruppen gegründet.

Link zur Facebook-Gruppe "WANTED - Gestohlene Velos wiederfinden (Region Basel)"

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.