Aktualisiert 02.09.2015 12:05

Wieder online

Facebook hebt Mörgelis Sperre wieder auf

Facebook hat gestern den Account von SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli gesperrt. Mittlerweile ist sein Account wieder online – mitsamt beanstandetem Flüchtlingsbild.

von
pat
«Unangemessene Inhalte»: Chrisoph Mörgeli hat kein Facebook-Profil mehr.

«Unangemessene Inhalte»: Chrisoph Mörgeli hat kein Facebook-Profil mehr.

Der Zürcher SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli hat vergangene Woche mit einem Facebook-Post für Aufregung gesorgt. Das Bild zeigt ein komplett überfülltes Schiff. Dazu der Kommentar: «Die Fachkräfte kommen.»

Zu viel für einige Nutzer. Sie haben den Post Mörgelis gemeldet. Mit Erfolg: Das Profil des SVP-Mannes wurde deaktiviert. Facebook spricht von «unangemessenen Inhalten», die gegen die Community-Standards des Unternehmens verstossen.

Am Mittwochmittag wurde der Account von Christoph Mörgeli wieder aufgeschaltet – inklusive beanstandetem Flüchtlingsbild. Mörgeli verfasste eine Mitteilung an seine Fans: «Ich kann Ihnen mitteilen, dass nach einem organisierten Angriff auf die Medienfreiheit Facebook mein Konto nach einer vorübergehenden Sperrung soeben völlig unverändert wieder frei geschaltet hat.»

Er danke Facebook «für die Verteidigung der Meinungsfreiheit und für die ausdrückliche Entschuldigung für die erlittenen Unannehmlichkeiten».

Die Reaktionen liessen nach der Deaktivierung nicht lange auf sich warten. Das Internet jubelt:

Einige Nutzer reagieren aber auch skeptisch auf den Facebook-Rauswurf:

Auch Christoph Mörgeli selbst hat mit einem Twitter-Post auf die Facebook-Sperre reagiert:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.