Aktualisiert 26.02.2010 14:19

New YorkFacebook-Profil von Ex-Freundin gekapert

Paul Franco aus dem New Yorker Stadtbezirk Queens konnte wohl nur schlecht mit der Trennung seiner Freundin umgehen. Der verschmähte Liebhaber kannte das Facebook-Passwort seiner Verflossenen, kaperte kurzerhand ihr Profil und verbreitete Lügen über sie.

von
mbu
Jessica Zamora-Anderson: Er als sie die Cops eingeschaltet hatte, bekam sie ihr Facebook-Profil wieder zurück.

Jessica Zamora-Anderson: Er als sie die Cops eingeschaltet hatte, bekam sie ihr Facebook-Profil wieder zurück.

Im Namen seiner Ex Jessica Zamora-Anderson verfasste Franco (38) Status-Updates und änderte die sexuelle Orientierung auf lesbisch, berichtet das Newsportal der «New York Post». In der Beziehung scheint es schon seit längerem gekriselt zu haben. So soll er in einem Wutanfall seiner Freundin ein Handy an den Kopf geschleudert haben. Sie traute sich damals jedoch noch nicht den Schlussstrich zu ziehen, weil er erwähnte, sie heimlich beim Sex aufgenommen zu haben. Nach der Trennung forderte er von ihr 185 US-Dollar, ansonsten würde er das Video öffentlich machen. Zamora-Anderson liess sich erpressen und bezahlte im vergangenen Januar den geforderten Betrag. Damit war ihre Odyssee aber noch nicht fertig.

Am 2. Februar bemerkte sie dann, dass die Login-Daten ihres Facebook-Profils geändert wurde. «Er wechselte mein Passwort und gab an, dass ich auf Frauen stehe. Die Hälfte meiner Freunde hat davon gehört. Das Ganze hat mein Leben zerstört», wird die gebürtige Guatemaltekin im Artikel zitiert. Franco forderte von ihr weiter 390 US-Dollar, ansonsten würde er ihr das neue Passwort nicht verraten und weiter machen. Daraufhin schaltete seine Ex die Polizei ein und unterrichtete sie auch über Francos Gewaltausbrüche. Die Cops verhafteten ihn am 10. Februar wegen Nötigung und Belästigung.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.