Silver Surfer: Facebook wird immer mehr zu Rentnerbook
Aktualisiert

Silver SurferFacebook wird immer mehr zu Rentnerbook

Neueste Zahlen belegen: Vor allem bei älteren Menschen wächst das soziale Netzwerk am schnellsten. Hingegen drehen jüngere der Plattform den Rücken zu.

von
oku

In der Schweiz steigt die Zahl der neuen User weiter an. So waren im August 2012 213 460 mehr Menschen hierzulande registriert als im Vorjahresmonat. Insgesamt 2 881 620 Profile weist die Schweiz aus. Das meldet der «SonntagsBlick» unter Bezug auf eine Auswertung der Agentur «Social Media Schweiz».

Ein Grund für den weiteren Anstieg in den Facebook-Nutzerzahlen der Schweiz ist das Interesse der älteren Generation an den Sozialen Medien. Die Zahl der Nutzer, die in ihrem Profil ein Alter von 60 oder älter angaben, stieg im Jahresvergleich um 18,3 Prozent – deutlich mehr als in den jüngeren Alterssegmenten.

«Bei den jüngeren Leuten haben die meisten schon ein Profil, daher verändert sich die Zuwachsrate auch weniger als bei älteren Jahrgängen», sagt Stefan Schär von Social Media Schweiz dem «SonntagsBlick». Hinzu kommt, dass viele Jüngere Facebook den Rücken zuwenden. Da sind Senioren deutlich treuer, wie diverse Studien zeigen.

Von Oma geaddet

«Gerade ältere Menschen profitieren von den Kontakt- und Kommunikations-Möglichkeiten sozialer Netzwerke», erklärte Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Hightech-Verbandes «Bitkom» in Berlin zu dem Thema. Sie erführen auf diese Weise Neuigkeiten von ihren Kindern oder Enkeln und könnten jederzeit Kontakt aufnehmen, auch wenn sie nicht in der gleichen Stadt wohnen.

Übrigens: Die älteste Facebook-Nutzerin ist Florence Detlor. Auf ihrem Profil präsentiert sie sich mit Hut mit breiter Krempe, über ihrem pinkfarbenen Strickpulli baumelt eine lange, bunte Kette und sie lächelt breit in die Kamera. Die Amerikanerin ist stolze 101 Jahre alt. Die rüstige Userin hat einen Abschluss vom Occidental College in Los Angeles – Abschlussklasse 1932.

Deine Meinung