«Fahrenheit 9/11»: Fortsetzung folgt
Aktualisiert

«Fahrenheit 9/11»: Fortsetzung folgt

US-Dokumentarfilmer Michael Moore will eine Fortsetzung seines Bush-kritischen Erfolgsstreifens «Fahrenheit 9/11» drehen.

Moore vereinbarte mit US-Produzent Harvey Weinstein, sich sofort an die Arbeit für den neuen Film zu machen, wie die US-Branchenzeitung «Daily Variety» berichtete. Der Film soll in drei Jahren in die Kinos kommen.

51 Prozent der Menschen im Land hätten bei den Wahlen am 2. November für US-Präsident George W. Bush gestimmt, sagte der Regisseur dem Blatt. Deshalb wolle er mit dem neuen Film das «amerikanische Volk bilden und aufklären».

In «Fahrenheit 9/11» greift Moore die US-Regierung scharf für ihre Irak-Politik und die Entscheidung für einen Krieg gegen das Land an. Der Streifen war weltweit ein grosser Erfolg, gewann die Goldene Palme bei den Filmfestspielen in Cannes und wird auch bei der Oscar-Verleihung am 27. Februar ins Rennen gehen. (sda)

Deine Meinung