Unfall bei Frauenfeld: Fahrer übersieht entgegenkommenden PKW
Aktualisiert

Unfall bei FrauenfeldFahrer übersieht entgegenkommenden PKW

Ein Linksabbieger hat bei der Autobahnauffahrt Frauenfeld-Ost ein entgegenkommendes Auto übersehen. Es ist zu einem schlimmen Unfall gekommen, bei der eine Beifahrerin mittelschwer verletzt wurde.

Der Unfall ereignete sich laut Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau kurz nach 14.30 Uhr auf der Oststrasse bei der Autobahneinfahrt Frauenfeld-Ost. Ein 39-Jähriger wollte mit seinem Wagen links auf die Autobahn A1 in Richtung Zürich abbiegen. Von der Allmend kam ihm ein stadteinwärts fahrendes Auto entgegen. Es kam aus noch unbestimmten Gründen zu einer seitlichen Frontalkollision. Zur Bergung der Unfallbeteiligten wurde die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld aufgeboten.

Der Linksabbieger und sein neunjähriger Sohn zogen sich leichte Verletzungen zu. Der 23-jährige Fahrer des entgegenkommenden Wagens wurde ebenfalls leicht verletzt. Rettungsdienste transportierten sie in verschiedene Spitäler. Die 21-jährige Beifahrerin im von der Allmend kommenden Wagen erlitt mittelschwere Verletzungen. Sie wurde an Ort durch ein Ambulanzteam betreut und darauf durch die Rega ins Kantonsspital Winterthur geflogen. Die Feuerwehr organisierte eine Umleitung. An den beiden Unfallwagen entstand Totalschaden von mehreren zehntausend Franken.

So werden Sie Mobile-Reporter:

MMS mit dem Stichwort REPORTER und Ihrem Text an die Nummer 2020, Orange-Kunden an die Nummer 079 375 87 39 (70 Rappen pro MMS). Oder mailen Sie es an .

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie .

Für einen Abdruck in der Zeitung erhalten Sie bis zu 100 CHF.

Deine Meinung