Fahrerflucht mit Heissluftballon
Aktualisiert

Fahrerflucht mit Heissluftballon

Eine ungewöhnliche Fahrerflucht mit einem Heissluftballon beschäftigt die Polizei im englischen Oakham. Die Hausbesitzer David und Halina Woolford haben Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Nach britischen Medienberichten vom Mittwoch hatte Halina in ihrer Küche einen furchtbaren Lärm gehört: Ein Heissluftballon war zu tief gefahren und in das Dach ihres Hauses gekracht. Doch statt zu landen, mussten die Woolfords mit ansehen, wie die Ballonbesatzung einfach den Brenner anstellte und in die Lüfte entschwebte.

Auf Anordnung der herbeigerufenen Feuerwehr musste das Ehepaar sein Haus verlassen, weil auf Grund des zerstörten Daches und Kamins Einsturzgefahr bestand. Nun sucht die Polizei nach den Ballonfahrern und ihrem blau-gelb-rot-gestreiften Gefährt.

(sda)

Deine Meinung