Aktualisiert 01.06.2010 16:24

Spektakulärer Unfall auf der A1Fahrerflucht nach Massencrash

Kurz vor 11 Uhr hat es auf der Autobahn A1 heftig geknallt: Fünf PWs und zwei Lieferwagen sind bei Glattbrugg ZH kollidiert. Der Unfallverursacher flüchtete.

von
amc

Nach ersten Erkenntnissen hielt kurz vor 10.45 Uhr ein unbekannter Personenwagenlenker auf dem Überholstreifen der Autobahn A1, Fahrtrichtung St. Gallen an, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Ein nachfolgender Autolenker bemerkte das stillstehende Fahrzeug und konnte noch rechtzeitig anhalten.

Fünf weitere Personenwagen und zwei nachfolgende Lieferwagen bemerkten die stillstehenden Fahrzeuge zu spät. Bei der Auffahrkollision der insgesamt sieben Fahrzeuge wurden drei Personen verletzt. Sie mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern lenkte der Unfallverursacher seinen Wagen nach rechts und setzte seine Fahrt auf der Autobahn A51 in Richtung Flughafen fort.

Der Verkehr konnte während rund eineinhalb Stunden im Bereich der Unfallstelle nur einstreifig geführt werden. Dies hatte einen Rückstau von mehreren Kilometern zur Folge. Die Polizei sucht Zeugen, die zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher mit einem roten BMW Angaben machen können.

So werden Sie Leser-Reporter

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39 (70 Rappen pro MMS).

E-Mail an .

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie .

Für einen Abdruck in der Zeitung erhalten Sie bis zu 100 CHF.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.