Alpnach Dorf OW - Fahrlässige Drittperson dürfte Grossbrand verursacht haben
Publiziert

Alpnach Dorf OWFahrlässige Drittperson dürfte Grossbrand verursacht haben

Nach dem Grossbrand in Alpnach Dorf sind erste Ermittlungsergebnisse zur Brandursache bekannt.

von
Gianni Walther

«Innert fünf Minuten war es ein Grossbrand»: Das sagten Anwohner und der Gemeindepräsident nach dem Grossbrand.

20min/Daniel Schnüriger

Darum gehts

  • Bei einem Grossbrand in Alpnach Dorf sind fünf Personen verletzt worden.

  • Drei Gebäude wurden vollständig zerstört.

  • Gemäss ersten Ermittlungen dürfte ein Passant das Feuer versehentlich verursacht haben.

  • Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Fünf Personen wurden bei einem Grossbrand in Alpnach Dorf Ende März verletzt, zwei Katzen sind ums Leben gekommen. Drei Gebäude wurden vollständig zerstört. Die Kantonspolizei Obwalden und das Forensische Institut (FOR) Zürich haben unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Obwalden Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nun sind erste Ermittlungsergebnisse bekannt: Man habe festgestellt, dass «das Feuer mit grosser Wahrscheinlichkeit unbeabsichtigt durch eine Drittperson verursacht wurde», teilte die Kapo Obwalden am Dienstag mit.

Ein News-Scout hatte das Feuer im Zeitraffervideo festgehalten.

20min/News-Scout

Die Person hatte sich selbst bei der Kapo gemeldet. Sie gab an, «dass sie das Feuer möglicherweise versehentlich verursacht habe.» Bisherige Ermittlungen stützen diesen Hergang, heisst es weiter. Es gelte jedoch die Unschuldsvermutung. Und weiter: «Die betreffende Person steht in keinem Zusammenhang mit der Firma Schmid Parkett AG», heisst es weiter. Die Ermittlungen dauern an. Ausstehend ist noch der definitive forensische Bericht des FOR.

1 / 12
Beim Grossbrand in Alpnach Dorf wurden fünf Personen leicht verletzt.

Beim Grossbrand in Alpnach Dorf wurden fünf Personen leicht verletzt.

20min/News-Scout
Viel Sachschaden ist beim Feuer entstanden.

Viel Sachschaden ist beim Feuer entstanden.

20min/News-Scout
Drei Gebäude erlitten Totalschaden, teilte die Kantonspolizei Obwalden mit.

Drei Gebäude erlitten Totalschaden, teilte die Kantonspolizei Obwalden mit.

20min/News-Scout

191 Feuerwehrleute standen beim Grossbrand im Einsatz. 

20min/ljp

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Deine Meinung