Aktualisiert 07.06.2006 20:51

Fahrlehrer fast ganz ohne Vorbildfunktion

In diesem Fall wäre nicht der Fahrschüler hochkantig durch die Prüfung geflogen, sondern der Lehrer.

Bei einer Verkehrskontrolle stellten am Dienstag Berner Stadtpolizisten fest, dass sich der Fahrlehrer mit allem anderen beschäftigte, als sich um seinen Schützling zu kümmern.

«Er war nicht angegurtet, studierte seine Unterlagen und telefonierte auch noch», sagt Franz Märki von der Stapo. Der Mann wird verzeigt. Denn Fahrlehrer sind verpflichtet, sich ausschliesslich dem sicheren Führen des Autos zu widmen. «Dies gilt auch für alle Privatpersonen, die einen Lernfahrer begleiten», sagt Märki.

Nebst voller Konzentration auf den Verkehr muss der Begleiter auch fit sein: Erst am Wochenende wurde die Begleiterin einer Lernfahrerin erwischt, die betrunken war.

(pp)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.