Fahrprüfung: Mehr Urner als Luzerner kommen durch

Aktualisiert

Fahrprüfung: Mehr Urner als Luzerner kommen durch

Sind die Urner die besseren Autofahrer als die Luzerner? Gemäss einer neuen Studie werden im Urnerland 14 Prozent mehr praktische Autoprüfungen bestanden.

Im Kanton Uri wurden laut einer gestern veröffentlichten Studie der Strassenverkehrsämter im letzten Jahr knapp vier von fünf Autofahrprüfungen bestanden – dies entspricht 78 Prozent. In Luzern waren es dagegen nur 63 Prozent.

Hans Furrer vom Strassenverkehrsamt Uri glaubt, dass sich die Urner Fahrschüler besser auf die praktische Prüfung vorbereiten. «Bei uns kennt jeder jeden, deshalb ist es viel peinlicher, wenn jemand durch die Prüfung fällt», so Furrer. Zudem gebe es vielleicht weniger Stolpersteine auf Uris Strassen. Furrer: «Ausser in den Tunnels gibt es zum Beispiel im ganzen Kanton Uri keine permanent betriebenen Lichtsignalanlagen.»

Diesen Eindruck bestätigt der Luzerner Fahrlehrer Bruno Muff. «Das Verkehrsaufkommen in Luzern ist ungleich höher als in Uri», so Muff. An der Qualität der Fahrlehrer könne das Resultat aber nicht liegen. «Wir sind genau so gut wie unsere Urner Kollegen», ist Muff überzeugt. Seine Fahrschülerin Nadine Fitz (18) aus Wolhusen schaut der Prüfung jedenfalls gelassen entgegen: «Mit dieser Vorbereitung werde ich es auf jeden Fall schaffen.»

Markus Fehlmann/Gabriella Sala

Deine Meinung