Fahrt auf 3 Rädern
Aktualisiert

Fahrt auf 3 Rädern

Ein Autofahrer blieb nach einem Unfall im Berner Jura auf einem Bahnübergang stehen.

Er hatte am Samstag in Cormoret etwa 100 Meter vor dem Übergang die Herrschaft über sein Auto verloren und war in eine Abschrankung aus Metall gekracht. Dabei verlor er das rechte Vorderrad.

Doch das kümmerte den Mann offenbar wenig – er fuhr auf drei Rädern weiter. Ausgerechnet auf dem Bahnübergang war dann Endstation: Das Auto sass mitten auf den Geleisen fest. Passanten bemerkten das havarierte Fahrzeug und handelten geistesgegenwärtig: Sie halfen dem Lenker aus dem Auto und schoben das Fahrzeug vom Bahnübergang. Der Zugsverkehr wurde nicht behindert.

Schon Mitte letzter Woche war in Cormoret ein Unfallauto beim Bahntrassee stehen gelieben (20 Minuten berichtete).

(pp)

Deine Meinung