Roland Heri - Fake-Reservationen und -Bestellungen – FCB-CEO erstattet Anzeige

Aktualisiert

Roland HeriFake-Reservationen und -Bestellungen – FCB-CEO erstattet Anzeige

Der Machtkampf zwischen David Degen und Bernhard Burgener wird seit Monaten öffentlich ausgetragen, nun bekommt auch FCB-CEO Roland Heri den Unmut der Fans zu spüren.

von
Florian Osterwalder
1 / 3
Geriet neben Bernhard Burgener ebenfalls ins Kreuzfeuer der Kritik: Roland Heri, CEO des FC Basel. 

Geriet neben Bernhard Burgener ebenfalls ins Kreuzfeuer der Kritik: Roland Heri, CEO des FC Basel.

Toto Marti/Blick/freshfocus
Heri erstattet Anzeige gegen Unbekannt wegen Identitätsdiebstahls. 

Heri erstattet Anzeige gegen Unbekannt wegen Identitätsdiebstahls.

freshfocus
Fans des FC Basel retournieren zuletzt als Protestaktion gegen Präsident Bernhard Burgener ihre Dauerkarten. 

Fans des FC Basel retournieren zuletzt als Protestaktion gegen Präsident Bernhard Burgener ihre Dauerkarten.

freshfocus

Darum gehts

  • Der Machtkampf beim FC Basel ist weiterhin in vollem Gange.

  • Auch FCB-CEO Roland Heri bekommt den Unmut der Fans zu spüren.

  • Nun erstattet Heri Anzeige gegen Unbekannt wegen Identitätsdiebstahls.

Es vergeht fast keine Woche, in der der FC Basel abseits vom Platz keine Schlagzeilen macht. Seit geraumer Zeit wird die Schlammschlacht zwischen FCB-Clubboss Bernhard Burgener und Ex-Basel-Profi David Degen in der Öffentlichkeit ausgetragen. Es geht um die Aktienmehrheit des Clubs und ob ein ausländischer Investor Kapital in den FC Basel investieren soll oder nicht. Viele FCB-Anhänger sind unzufrieden mit der aktuellen Situation rund um ihren Verein und haben schon mehrere Aktionen gegen Burgener gestartet.

Doch nicht nur der Clubboss kommt bei den Fans nicht gut an. Auch FCB-CEO Roland Heri gerät immer mehr ins Kreuzfeuer der eigenen Supporter. Jetzt hat Heri sogar Anzeige gegen Unbekannt wegen Identitätsdiebstahls eingereicht. Grund dafür? Es werden immer wieder Restaurant-Reservationen, Anmeldungen auf Websites, Online-Bestellungen und Job-Bewerbungen unter dem Namen «Roland Heri» vorgenommen, die aber nicht von Heri persönlich stammen. Der FC Basel bestätigt gegenüber der «Basler Zeitung» die Vorkommnisse und den Sachverhalt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung