Katar 2022: Darum ist Japan-Sieg über Deutschland historisch

Publiziert

Katar 2022Fakten zum WM-Spieltag – darum ist Japan-Sieg über Deutschland historisch

Auch am vierten WM-Tag gab es eine faustdicke Überraschung. Kroatien blieb derweil seit langer Zeit wieder einmal torlos und Costa Rica sorgte für einen traurigen Rekord.  

von
Nils Hänggi

Japans Siegtreffer gegen Deutschland. 

SRF

Darum gehts

Am Mittwoch gab es nach der überraschenden Argentinien-Pleite das nächste Stolpern eines Titel-Favoriten. So patzte Deutschland gegen Japan. Die deutschen Medien zerrissen daraufhin das Team und Ilkay Gündogan wetterte gegen seine Teamkollegen. Spanien fertigte Costa Rica ab und Marokko spielt 0:0 gegen Kroatien. Bei der Partie Belgien – Kanada gab es einen Skandal-Schiri. Doch was war sonst noch interessant? Wir zeigen dir zu jedem Spiel spannende Fakten. 

Marokko – Kroatien 0:0

Viele 0:0: Drei der letzten vier Spiele bei dieser Weltmeisterschaft endeten 0:0, das sind mehr torlose Unentschieden als in den 73 WM-Spielen davor zusammen (2). 

Alter Luka Modric: Der Real-Star wurde mit 37 Jahren und 75 Tagen zum ältesten Kroaten, der je bei einer WM zum Einsatz kam und zum ersten Spieler, der sowohl bei Welt- wie auch Europameisterschaften in drei verschiedenen Jahrzehnten spielte.

Torloses Kroatien: Erstmals seit zwölf Spielen blieb Kroatien bei einer Weltmeisterschaft wieder torlos, zuletzt war das beim torlosen Unentschieden an einer WM, gegen Japan 2006, der Fall.

Deutschland – Japan 1:2

Premiere für Japan: Das asiatische Team hat zum ersten Mal ein Spiel bei einer Weltmeisterschaft nach einem Rückstand gewonnen, nachdem es zuvor zwei Unentschieden und elf Niederlagen gab.

Junger Youssoufa Moukoko: Im Alter von 18 Jahren und drei Tagen wurde Youssoufa Moukoko zum jüngsten deutschen Spieler bei einer Weltmeisterschaft und zum jüngsten WM-Spieler aller Nationen seit Femi Opabunmi für Nigeria gegen England im Jahr 2002 (17 Jahre, 101 Tage).

Historischer Sieg: Japan gewann erstmals gegen Deutschland (1 Remis, 1 Niederlage), wobei neun der insgesamt zehn Tore in diesem Duell in der zweiten Halbzeit fielen.

Spanien – Costa Rica 7:0

Wie Portugal vor zwölf Jahren: Der Sieg Spaniens gegen Costa Rica ist der höchste bei einer WM-Endrunde seit dem 7:0 Portugals gegen Nordkorea im Jahr 2010.

Die Hundert voll: Dani Olmo erzielte das 100. WM-Tor für Spanien – Spanien ist damit nach Argentinien, Brasilien, Frankreich, Deutschland und Italien die sechste Nation, die 100 Tore in der Geschichte des Turniers erzielt hat.

Fast so jung wie Pelé: Mit 18 Jahren und 110 Tagen war der Spanier Gavi der jüngste Spieler, der bei einer WM ein Tor erzielte, seit Pelé im Final 1958 für Brasilien gegen Schweden (17 Jahre 249 Tage).

Kein Abschluss: Seit 1966 ist es erst das zweite Mal, dass eine Mannschaft (Costa Rica) in einem WM-Spiel keinen Torschuss abgegeben hat, das andere Mal war es ebenfalls Costa Rica gegen Brasilien 1990.

Belgien – Kanada 1:0

Dauer-Sieger Belgien: Seit Beginn der Weltmeisterschaft 2014 gewann Belgien elf seiner 13 WM-Spiele, mehr als jedes andere Land in diesem Zeitraum.

Dauer-Verlierer Kanada: Kanada verlor jedes seiner vier Spiele bei einer WM, ohne dabei ein einziges Tor zu erzielen. In der WM-Historie bestritt kein Team so viele Spiele, ohne jemals zu treffen. 

Schuss-Monster: In der 32. Minute dieses Spiels hatte Kanada bereits zwölf Schüsse abgegeben – neuer Rekord der Kanadier in einem Spiel bei einer WM. Die Partie beendete Kanada mit 22 Schüssen. 

Dein tägliches WM-Update

Verpasse keine Neuigkeiten zur WM 2022 in Katar und erhalte täglich ein WM-Update mit allen News von vor Ort sowie zur Schweizer Nationalmannschaft – direkt von unseren Reportern aus Doha in dein Postfach.

Deine Meinung

2 Kommentare