20 Minuten an der E3: «Fallout 4» erscheint noch in diesem Jahr

Aktualisiert

20 Minuten an der E3«Fallout 4» erscheint noch in diesem Jahr

Bethesda eröffnet die E3 mit zwei Über-Games. 20 Minuten berichtet ab heute täglich von der wichtigsten Game-Messe der Welt.

von
tob
1 / 7
Die Electronic Entertainment Expo (E3) ist die weltweit bedeutendste Messe für Gamer. Sie wird jährlich im Juni in Los Angeles abgehalten und zählt rund 70'000 Fachbesucher.

Die Electronic Entertainment Expo (E3) ist die weltweit bedeutendste Messe für Gamer. Sie wird jährlich im Juni in Los Angeles abgehalten und zählt rund 70'000 Fachbesucher.

AP/Jae C. Hong
Zum ersten Mal überhaupt hielt der Entwickler Bethesda dieses Jahr an einer Gamemesse eine Pressekonferenz ab. Erst kürzlich lancierte der Entwickler den ersten Trailer zu «Fallout 4». Nun ist klar: Das Game wird ab dem 10. November erhältlich sein.

Zum ersten Mal überhaupt hielt der Entwickler Bethesda dieses Jahr an einer Gamemesse eine Pressekonferenz ab. Erst kürzlich lancierte der Entwickler den ersten Trailer zu «Fallout 4». Nun ist klar: Das Game wird ab dem 10. November erhältlich sein.

Das post-apokalyptische Rollenspiel soll es auch in einer Sammler-Edition geben: Diese enthält neben dem Game auch einen tragbaren Pip-Boy, der zusammen mit einem Smartphone während dem Zocken als Zweitbildschirm dient. Die Sammler-Edition soll rund 130 Franken kosten.

Das post-apokalyptische Rollenspiel soll es auch in einer Sammler-Edition geben: Diese enthält neben dem Game auch einen tragbaren Pip-Boy, der zusammen mit einem Smartphone während dem Zocken als Zweitbildschirm dient. Die Sammler-Edition soll rund 130 Franken kosten.

AFP/Glenn Chapman

Premiere an der diesjährigen Electronic Entertainment Expo (E3): Zum ersten Mal überhaupt hat Entwickler Bethesda («Wolfenstein», «Fallout», «The Elder Scrolls») anlässlich der Game-Messe eine eigene Pressekonferenz abgehalten. Mit gutem Grund: Was die Amerikaner in den nächsten Monaten in petto haben, legt die Messlatte für alle noch folgenden Ankündigungen ziemlich hoch.

So dürfen sich Shooter-Fans auf das neue «Doom» mehr als freuen: Knüppelhart, superschnell und ultrablutig kommt der neuste Ableger des Ur-Ballerspiels daher. Hier können dämonische Horden nicht nur niedergeballert, sondern auch auseinandergesägt und mit blossen Händen zerrissen werden.

«Fallout 4» wird riesig

Noch mehr Eindruck hinterliess «Fallout 4». Nicht nur wegen der Ankündigung, dass der Rollenspiel-Hit noch dieses Jahr erscheinen wird (Release-Termin ist der 10. November).

Auch was das Game an sich bietet, ist schier unglaublich. So durchstreift man nicht mehr nur das Ödland: In «Fallout 4» kann so gut wie jeder aufgesammelte Gegenstand zur Herstellung verschiedenster Waffen oder anderer Gerätschaften verwendet werden – «Borderlands» mit seinem riesigen Wummen-Arsenal lässt grüssen.

Schaffe schaffe, Häusle baue!

Ausserdem wird man im nächsten grossen Rollenspiel nach «The Witcher 3» nicht nur eigene Häuser bauen und Interieure kreieren können. Eifrige Ödland-Baumeister können sogar ganze Siedlungen aus dem verseuchten Boden stampfen und sie mit allerlei Verteidigungsgerät gegen angreifende Räuberbanden wappnen.

Die knappt 2,5 Stunden lange Pressekonferenz in voller Länge. (Video: Youtube/Bethesda)

Und wer sich nicht bis zum Release am 10. November gedulden kann, der hat ab sofort die Möglichkeit, zum Hüter eines eigenen Vaults, zu werden. Gleichzeitig mit der Pressekonferenz hat Bethesda nämlich das erste «Fallout»-Spiel für mobile Geräte veröffentlicht. Das Free2Play-Game ist ab sofort (vorerst nur für iOS) erhältlich. Die Android-Version soll dann später folgen.

20 Minuten von und an der E3

Nach dem Bethesda-Paukenschlag in der Nacht (MESZ) geht es ab heute in Los Angeles so richtig los: Um 18.30 Uhr lüftet Microsoft den Konferenz-Vorhang. 20 Minuten wird von der Xbox-Sause aus dem Galon Center live berichten.

Und am Dienstag feiert ein alter Gaming-Hase ein Revival: Game-Experte Ill-FiL berichtet in seinem E3-Vlog «FiLs Fram3 Rate» täglich von der glamourösesten Game-Messe der Welt. Wer wissen will, was in Zukunft gespielt wird, welche schrägen Vögel ausser Ill-FIL an der E3 herumstolzieren und welcher Entwickler dieses Jahr die meisten Booth-Babes auf seinem Stand versammelt, sollte unser tägliches Video-Update aus Los Angeles nicht verpassen.

Die Electronic Entertainment Expo (E3) ist die weltweit wichtigste Messe für Gamer. Jährlich zählen die Veranstalter rund 70'000 Besucher, die jeweils im Juni nach Los Angeles reisen. Der Event ist Fachbesuchern aus der Entwicklerszene und akkreditierten Journalisten vorenthalten. Erstmals veranstaltet wurde die E3 im Jahr 1995.

Deine Meinung