Aktualisiert 01.08.2006 14:17

Falsche Polizisten in Luzern

Die Stadtpolizei Luzern warnt vor falschen Polizisten. In den vergangenen zwei Wochen gaben angebliche Polizeibeamte mehrere Male vor, Falschgeldkontrollen durchzuführen. Dabei nahmen sie mehreren Opfern Geld ab.

Die in Zivil gekleideten falschen Polizisten verlangten von den Opfern Geld, um es zu kontrollieren. Sie sagten jeweils, die Scheine könnten später bei der Stadtpolizei abgeholt werden, teilte die Stadtpolizei am Dienstag mit.

Meldungen über angebliche Falschgeldkontrollen seien am Morgen des Nationalfeiertages eingegangen. Ähnliche Taten wurden aber schon in den vergangenen zwei Wochen gemeldet. Zu den erbeuteten Geldbeträgen machte die Polizei keine Angaben.

Die Stadtpolizei wies darauf hin, dass sich echte Polizisten immer ausweisen könnten, auch wenn sie in Zivil unterwegs seien. Zudem forderten sie nie Geld für Kontrollen ein. Geldscheine sollten deshalb nicht einfach abgegeben werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.