«Falscher Arzt» von Basel im Nachtzug festgenommen

Aktualisiert

«Falscher Arzt» von Basel im Nachtzug festgenommen

Ein als «falscher Arzt» von Basel bekannt gewordener mutmasslicher Betrüger ist nach 13-monatiger Flucht wieder hinter Gittern.

Der 38-jährige Serbe, nach dem international gefahndet wurde, konnte in Deutschland festgenommen werden.

Der Mann, der für den Tod mehrerer Patienten verantwortlich sein soll, wurde in der Nacht auf Sonntag im Nachtzug von Augsburg nach Ulm festgenommen. Er befindet sich in Auslieferungshaft. Die Basler Staatsanwaltschaft hat ein Auslieferungsbegehren gestellt, wie sie am Dienstag mitteilte.

Der Serbe, der kein medizinisches Studium abgeschlossen hatte, war von 1997 bis zur Festnahme im September 2002 als Assistenz- und Oberarzt und zuletzt als stellvetretender Leitender Arzt in Basel tätig. Angestellt war er in einer spezialärztlichen Praxis für Methadon gestützte Therapien.

Die Flucht aus dem Basler Untersuchungsgefägnis war dem falschen Arzt im Februar 2003 gelungen. Gegen ihn läuft im Stadtkanton ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf gewerbsmässigen Betrug, mehrfacher Urkundenfälschung, Gefährdung des Lebens, mehrfacher Körperverletzung und fahrlässiger, eventuell vorsätzlicher Tötung.

Laut Staatsanwaltschaft besteht neben der unrechtmässigen Bereicherungsabsicht und der Urkundenfälschung der dringende Verdacht, dass der Serbe in seiner Funktion als «Arzt» für den Tod von mehreren Patienten verantwortlich ist. Bei unzähligen Patienten soll er zudem Eingriffe vorgenommen haben, ohne über das notwendige ärztliche Wissen zu verfügen.

(sda)

Deine Meinung