Aktualisiert 26.02.2010 16:26

Verdächtiges PaketFalscher Bombenalarm in Bern

In Bern an der Belpstrasse haben Passanten ein verdächtiges Paket gemeldet, das auf dem Trotoir lag. Eine Stunde lang war die Gegend grossräumig abgesperrt.

von
ann
Grossräumig war die Belpstrasse in Bern abgesperrt worden.

Grossräumig war die Belpstrasse in Bern abgesperrt worden.

«Fünf bis sechs Polizeiautos standen hinter rotweissen Bändern auf der abgesperrten Belpstrasse», sagt Leser-Reporter Thanapalasingam. Er kam aus der Schule als er vom Eigerplatz aus nicht mehr weiter kam. Die Polizei habe ihm keine Auskunft geben wollen. «Aber ein Restaurantbesitzer sagte uns, es sei ein Bombenalarm», so Thanapalasingam.

Die Kantonspolizei Bern bestätigt den Vorfall. In Bern-Belp hätten Passanten auf der Belpstrasse ein verdächtiges Paket entdeckt. «Die Belpstrasse war gegen 14.15 Uhr grossräumig gesperrt», sagt Mediensprecherin Ursula Stauffer von der Kantonspolizei Bern. Darauf sei das Paket von Spezialisten untersucht worden. «Es stellte sich als Fehlalarm heraus», so Stauffer . Das Paket sei leer gewesen. Nach etwas über einer Stunde sei die Strasse wieder freigegeben worden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.