Falscher Name: Bahnhofstor ist nicht ein Triumphbogen
Aktualisiert

Falscher Name: Bahnhofstor ist nicht ein Triumphbogen

Wenn der Volksmund vom Triumphbogen spricht, meint er das alte Bahnhofsportal. Der Begriff wird auch offiziell verwendet. «Falsch!», findet Silvio Panizza.

Das alte Eingangstor, ein Überbleibsel aus dem im Jahr 1971 abgebrannten Bahnhof, ist nicht nur beliebter Treffpunkt, es wird auch meist falsch bezeichnet. Auch der 18-jährige Michael Renfer nennt das Portal «Triumphbogen». Silvio Panizza, Werbeberater und Luzernkenner, stört sich nicht an der umgangssprachlichen Bezeichnung.

Doch dass die Stadt und die Medien wiederholt über den Triumphbogen schreiben, ärgert ihn und veranlasste ihn zu einem Leserbrief. «Der Ausdruck Triumphbogen ist falsch, dieser erinnert an einen Sieg in einer Schlacht, was in Luzern nicht der Fall ist», so Panizza. Den echten Triumphbogen finde man in Paris. Sogar Luzern Tourismus erwähnt auf ihrer Website den Triumphbogen. Tourismusdirektor Marcel Perren sagt: «In offiziellen Belangen muss das Tor richtig bezeichnet werden; wir achten bei Stadtführungen darauf.»

Der Luzerner Thomas Hess weiss, dass in Luzern weitere falsche Bezeichnungen kursieren: So werde der Kornmarkt oft zum Rathausplatz und die Reussbrücke zur Schnyderbrücke. Hess nimmt es aber mit Humor: «Es ist wunderbar, wenn man bemerkt, wer Luzern kennt und wer nur darüber spricht.»

Jonas Wydler

Deine Meinung