Fataler Unfall: Falschfahrer stösst vor Grenze mit Car zusammen

Aktualisiert

Fataler UnfallFalschfahrer stösst vor Grenze mit Car zusammen

Ein Geisterfahrer ist am frühen Samstagmorgen auf der A5 bei Weil am Rhein mit einem Reisecar kollidiert. Darin befand sich eine Schulklasse. Der Falschfahrer kam ums Leben.

Ein Falschfahrer ist am frühen Samstagmorgen beim Autobahndreieck Weil am Rhein frontal mit einem Reisebus zusammengestossen. In diesem befand sich eine deutsche Schulklasse, die aus der Schweiz in Richtung Essen unterwegs war. Der Falschfahrer kam bei der Kollision ums Leben.

Der Busfahrer musste leicht verletzt ins Spital gebracht werden, auch ein Schüler zog sich leichte Verletzungen zu, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Lörrach auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte. Nach ersten Erkenntnissen waren keine Schweizer in den Unfall verwickelt.

Knapp am Tod vorbeigerauscht

Der Autofahrer befuhr die A 5 auf der falschen Fahrbahn in Richtung Basel und kollidierte beim Autobahndreieck Weil am Rhein frontal mit dem mit 64 Personen vollbesetzten Reisebus. Die Autobahn musste wegen des Trümmerfeldes in nördlicher Fahrtrichtung zwischen dem Autobahndreieck Weil am Rhein und Efringen-Kirchen komplett gesperrt werden. (sda)

Das ist mal ein echter Geisterfahrer
Feueralarm Marktkauf in Weil am Rhein

Deine Meinung