Seealpsee AI: Familie Federer besucht das Appenzellerland

Aktualisiert

Seealpsee AIFamilie Federer besucht das Appenzellerland

Eigentlich war am Mittwoch ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag im Berggasthaus Seealpsee – doch dann tauchte plötzlich Tennis-Legende Roger Federer auf.

von
fej
1 / 6
Nachdem Familie Federer im Berggasthaus Aescher war...

Nachdem Familie Federer im Berggasthaus Aescher war...

Keystone/Gian Ehrenzeller
...machten Roger, seine Eltern, Frau Mirka und seine Töchter Charlene und Myla...

...machten Roger, seine Eltern, Frau Mirka und seine Töchter Charlene und Myla...

Keystone/David Crosling
...Halt im Seealpsee.

...Halt im Seealpsee.

Facebook/Berggasthaus Seealpsee

«Wir waren natürlich sehr überrascht, trotzdem gingen wir der Arbeit wie gewohnt nach», beschreibt Daniel Parpan, Geschäftsführer vom Berggasthaus Seealpsee, die Begegnung mit Roger Federer am Mittwoch. «Der Besuch war nicht angekündigt.» Der Tennisstar war zusammen mit seinen Eltern, seiner Frau und seinen beiden siebenjährigen Zwillings-Töchtern Charlene und Myla beim Aescher unterwegs. Danach seien sie im Berggasthaus Seealpsee eingekehrt und hätten dann ihre Wanderung fortgesetzt, so Parpan weiter.

Eine verpasste Chance für die Facebook-User

«Es gab auch viele Selfies. So eine Persönlichkeit trifft man nicht jeden Tag», erzählt Parpan. Ein gemeinsames Foto mit den Mitarbeitern wurde auf Facebook mit der Beschreibung «e choge freud heme ka, das me hend döre d'famili federer bi ös bediene ...» gepostet. An den Kommentaren kann man sehen, dass einige User bedauern, nicht zum gleichen Zeitpunkt wie der 17-fache Grand-Slam-Sieger da gewesen zu sein. «Wenn ich es gewusst hätte, wäre ich auch gekommen...», «leider verpasst», «oooh wenn ich das gewusst hätte», heisst es etwa.

Deine Meinung