Übernahme - Familie Lechner kauft Domino’s Pizza Schweiz
Aktualisiert

ÜbernahmeFamilie Lechner kauft Domino’s Pizza Schweiz

Julian und Melanie Lechner haben die Schweizer Ableger der Fast-Food-Kette Domino’s Pizza vom britischen Mutterhaus übernommen – inklusive Master-Franchiselizenz.

von
Marcel Urech
1 / 1
Domino's Pizza ist mit rund 18’000 Filialen weltweit der grösste Pizza-Lieferdienst der Welt.

Domino's Pizza ist mit rund 18’000 Filialen weltweit der grösste Pizza-Lieferdienst der Welt.

Getty Images via AFP

Darum gehts

  • Domino’s Pizza Schweiz hat neue Eigentümer.

  • Julian und Melanie Lechner haben den Schweizer Ableger der Fast-Food-Kette übernommen.

  • Julian Lechner gehören auch drei Schweizer Subway-Filialen.

Domino’s Pizza beschäftigt in der Schweiz rund 450 Mitarbeitende und betreibt 20 Ladenlokale in acht Städten. Diese haben nun neue Eigentümer: Julian und Melanie Lechner haben die Schweizer Ableger der Fast-Food-Kette und die Master-Franchiselizenz am 1. September vom britischen Mutterhaus übernommen. Der neue Besitzer kaufte mit seiner Familie alle Anteile und Verpflichtungen der Schweizer Gesellschaft.

Ziel der Familie Lechner sei es, die Expansion des mit 18’000 Filialen weltweit grössten Pizza-Lieferdienstes in den kommenden Jahren auch in der Schweiz voranzutreiben. «Wir sind überzeugt, dass es uns gelingen wird, im Schweizer Markt nachhaltig weiter zu wachsen», sagt Geschäftsführer und Mitinhaber Julian Lechner. Laut Mitteilung wird seine Ehefrau Melanie nach einer Babypause CFO des Unternehmens.

Julian Lechner gehören laut «Blick» auch drei Schweizer Filialen der auf Sandwiches, Wraps und Salate spezialisierten Kette Subway. Er werde diese Läden auch in Zukunft führen, schreibt die Zeitung.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

48 Kommentare